Twiiter Facebook RSS

Wählen Sie die Sprache aus:

Poland Germany Lithuenia Russia

Visit other museums

Lietuvos jūrų muziejus

Smiltynės g. 3, LT-93100
Klaipėda

 

Tel.: + 370 46 49 22 50

Tel.: + 370 46 49 07 51
Ticket tel.: +370 46 49 07 54

 

www.muziejus.lt

ljm@muziejus.lt

Radio Bericht über BalticMuseums
28 Jan 2015 - 09:43
Susanne
Am 4. Februar 2015 um ca. 20:15 Uhr wird ein...
BalticMuseums bei Europäischer Tourismuskonferenz
23 Jan 2015 - 15:14
Susanne
Erfolgreiche Kooperation im martimen Tourismus in...
Neuer eGuide im NATUREUM und Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft
20 Nov 2014 - 09:56
Susanne
    Erleben Sie eine spannende...
BalticMuseums im Europäischen Parlament
20 Mär 2014 - 23:00
Susanne
  Eine Delegation der Projektpartner ...

Nahe Sehenswürdigkeiten

  • Unterkünfte in Klaipeda besuchen

Klaipeda ist mit ca. 200.000 Einwohner die drittgrößte Stadt und verfügt über den einzigen Hafen Litauens. Klaipedas Wirtschaft profitiert zu einem großen Teil von der Transitbeförderung von Gütern, die aus verschiedenen Ländern über den Seehafen Klaipeda transportiert werden. Die Stadt ist das Zentrum der kulturellen und geistigen Aktivitäten des westlichen Teils von Litauen und sehr stolz auf seine Universität.

 

Klaipeda wurde vor mehr als 750 Jahren gegründet. Nach Unterzeichnung  des Vertrages zwischen dem kurischen Bischof und dem einheimischen Vorsteher des Livischen Ordens, der am 29. Juli 1252 in Kraft trat, wurde die Entscheidung getroffen, die Festung Klaipeda zu errichten. Die Deutschen nannten diese Stadt Memel, das ist der deutsche Name für den Fluss Nemunas. Wegen des Marschlandes, das die Flussmündung umschließt, heißt die Stadt heute Klaipeda, was “klaipė pėdas – Füße laufen in die Marsch hinunter” bedeutet. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Sehenswert:

Galerien in Klaipeda

Museen in Klaipeda

Parks in Klaipeda
 

  • Die Kurische Nehrung

Die Kurische Nehrung ist eine Halbinsel, die das Kurische Haff von der Ostsee trennt. Der nördliche und größte Teil der Kurischen Nehrung gehört zur Republik Litauen. Der andere Teil, auf dem sich Pilkopos, Rasyte, Sarkuva und einige andere kleinere Orte befinden, gehört zur Region Kaliningrad der Russischen Föderation. Im Jahr 1923 ging der nördliche Teil der Kurischen Nehrung (ein Territorium von 52 Kilometern Länge) an die Republik Litauen. Von 1939 bis 1945 gehörte die gesamte Kurische Nehrung zu Deutschland. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs wurde der nördliche Teil der Halbinsel wieder litauisch.

 

Gegenwärtig wird der zur Republik Litauen gehörende Teil der Nehrung (0,8 tausend Hektar) von der Kommune der Stadt Klaipeda verwaltet, und der restliche Teil (ca. 25,6 tausend Hektar) untersteht der Verwaltung durch die Kommune Neringa.

 

 

Die wichtigsten Fakten:

 

Im Jahre 1961 wurden die wichtigsten Orte des litauischen Teils der Kurischen Nehrung zur Stadt Neringa zusammengeschlossen. Gegenwärtig haben etwa 3.600 Menschen ihren ständigen Wohnsitz in Neringa.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

 

  • Palanga

Palanga liegt an der Ostseeküste Westlitauens und ist als die Sommerhauptstadt des Landes bekannt. Sie bietet lange Sandstrände, Kurorte, viel Unterhaltung und ein wunderbares Umfeld unberührter Natur. Weitere Informationen erhalten Sie hier.